Generation Goldfisch – oder: Good Bye Aufmerksamkeitsspanne

von | Allgemein

Kennen Sie das Phänomen der sogenannten “Smombies”? Der Smartphone-Zombies? Egal wo Sie hingehen: Im Restaurant, in der Bahn, im Café oder auf der Straße – überall finden Sie Menschen (vor allem junge Menschen) die ständig auf Ihr Smartphone blicken. Das Smartphone wurde zu unserem ständigen Begleiter. Aber ist es noch normal, dass wir uns in Cafés oder Restaurants mit der digitalen Welt beschäftigen, anstatt mit unserem Gegenüber zu sprechen? Wohin entwickelt sich eine Welt, in der ein Großteil des eigenen Lebens in sozialen Netzwerken, wie Facebook, Instagram oder Snapchat, stattfindet? Welche Auswirkungen hat ein solches Verhalten?

HUNDERTPROZENTIGE KONZENTRATION? FEHLANZEIGE!

Eine Konsequenz ist jetzt schon ganz deutlich zu erkennen: Unsere Leistungsfähigkeit ist deutlich zurückgegangen. Wir sind nicht mehr fähig, uns zu 100 Prozent auf eine Sache zu konzentrieren. Ein Teil unserer Aufmerksamkeit liegt, egal was wir tun, immer auf unserem Smartphone. Die Dauererreichbarkeit beeinträchtigt unsere Aufmerksamkeitsspanne. Das hat auch Auswirkungen auf Ihre Werbe- und Kommunikationsmaßnahmen. Sie müssen in kürzerster Zeit der Aufmerksamkeit Ihre Kunden überzeugen. In wie kurzer Zeit? Ich zeige es Ihnen…

Sogar ein Goldfisch ist aufmerksamer als wir.

Laut einer Studie von Microsoft liegt unsere durchschnittliche Aufmerksamkeitsspanne mittlerweile bei lediglich 8 Sekunden und damit unter der Aufmerksamkeitsspanne eines Goldfisches, welcher es immerhin auf beachtliche 9 Sekunden schafft. Im Vergleich zum Jahr 2000 bedeutet das eine Verschlechterung um 33 %. Die Studie verweist als Ursache auf die intesive Nutzung von Smartphones und des Internets. Ganze 253 Blicke werfen wir durchschnittlich pro Tag auf unser Handy. Es kommt dadurch zu einer Reizüberflutung und Abhängigkeit, welche sich negativ auf unsere Aufmerksamkeit auswirkt.

Was bedeutet das also für Ihre Marketingkommunikation? Sie haben maximal 10 Sekunden, um Ihre potenziellen Kunden zu überzeugen. Nur noch 55% aller Internetnutzer verbringen aktuell noch mehr als 15 Sekunden auf einer Website, bevor Sie diese wieder verlassen.

 

Tipps zur Steigerung der Aufmerksamkeit

Setzen Sie auf leicht konsumierbare Medien. Neben Bildern sind vor allem auch Videos als Onlinemedium der Zukunft aktuell sehr gefragt. Egal ob auf Youtube oder Facebook: Video-Content erfreut sich aktuell höchster Beliebtheit bei den Web-Usern. Achten Sie dabei auf schnelle Erfassbarkeit der Inhalte und einen gewissen Unterhaltungswert. Die Videos sollten kurzweilig sein und in Erinnerung bleiben.

Weitere Tipps für interessante Inhalte: 

  • Erzählen Sie eine Geschichte!
  • Stellen Sie ein Problem dar und bieten Sie die Lösung!
  • Nutzen Sie Videos als Informations- und Unterhaltungsmedium!
  • Verstärken Sie Ihre Inhalte durch Grafiken und visuelle Elemente!
  • Erwecken Sie die Neugierde Ihrer Nutzer!
  • Sorgen Sie für einen WOW-Effekt der in Erinnerung bleibt!

Alles in allem lässt sich zusammenfassen, dass der digitale Wandel und das damit geänderte Verhalten der Konsumenten nicht mehr aufzuhalten ist. Als Unternehmen sollten Sie sich auf dieses geänderte Kommunikationsverhalten einstellen, damit Sie für die digitale Informationsflut gewappnet sind. Als Marketingberater stehe ich Ihnen dabei gerne zur Seite und helfe Ihnen, die Aufmerksamkeit Ihrer potenzieller Kunden binnen 10 Sekunden zu bekommen.